Vorstellung

Ich beschäftige mich mit Mathe, weil es mir Spaß macht und ich mein Denkvermögen trotz Ruhestand und höherem Alter etwas trainieren will. Ich habe kein Uni-Studium.

Die Dateien enthalten Mitschriften aus Vorlesungen und Übungen der Uni Ulm bei verschiedenen Professoren, Ermittlungen aus dem Internet und aus Lehrbüchern. Einzelne selbstverfasste Stellen habe ich eingefügt, weil ich einzelne Schritte für mein Verständnis detaillierter ausgeführt habe oder den Versuch gemacht habe, mein Verständnis auf eigene Art auszudrücken. Diese Stellen habe ich jeweils durch # xxxx # Zeichen gekennzeichnet. Die Texte überarbeite ich immer wieder, um für mich und eventuelle andere Leser möglichste Fehlerfreiheit zu gewährleisten sowie leichteres und schnelleres Verstehen und Rekapitulieren zu erreichen.
Die Texte enthalten häufig verschiedene Formulierungen gleicher oder entsprechender Definitionen, Sätzen usw aus verschiedenen Vorlesungen, aus Lehrbüchern oder aus dem Internet. Manchmal habe ich einen Beweis erst verstanden oder vertieft, wenn ich eine andere Variante studiert habe. Die Texte habe ich nie genau gleich übernommen, sondern nach eigenem Stil umgeschrieben. So will ich möglichst oft die Definitionen und Sätze zu den logischen Schritten angeben und diese auf der gleichen Seite, die diese Schritte enthalten, nochmals einfügen. So soll Umblättern gespart werden.
Leider habe ich fast alle Lemmas oder Hilfssätze als Sätze bezeichnet. Das muß ich nochmals überarbeiten.

Ich wäre dankbar, wenn Leser mich informieren, wenn sie Fehler feststellen, bessere oder ergänzende Formulierungen vorschlagen oder Kritik  äußern wollen. Einfach an meine E-Mailadresse mathenehleAltGRQgmx.de senden, möglichst als  .pdf, .doc, .jpg Anhänge (AltGRQ steht für @ um Spam Mails zu verhindern).

Achtung:Ich kann nicht garantieren, dass mein PC virenfrei ist. Allerdings kann ich versichern, dass ich meine Internetsite sofort entferne, wenn ich irgendwelche Virensymptome festgestellen sollte. Mein PC ist mit Norton Virenschutzprogramm abgesichert.

Die Texte wurden mit Word 2000 verfaßt, sollten also mit normalerweise vorhandener Software Word 2000 oder neuerem Word lesbar und bearbeitbar sein. Also kein Lernen von neuen Bedienungen erforderlich. Für kleine Bearbeitungen kann der Word-Formeleditor verwendet werden, der intuitiv zu bedienen ist.
Auserdem stehen .pdf Dateien zur Verfügung, damit sie mit dem Acrobat Reader gelesen werden können, falls kein Word 2000 oder jünger zur Verfügung steht.

Ob ich jemals zu Analysis 2 fortschreite steht in den Sternen

Besucherzähler ab 26.10.2014

Besucherzaehler